Wie wir arbeiten…

Behoerdenangebot-NEU-5

Unser Such- und Schulungskonzept beruht auf der Unterstützung der einbezogenen Taucher. Wir möchten mit den angebotenen Systemen die Effizienz und Sicherheit aller Beteiligten deutlich erhöhen und viel Einsatzzeit sparen. Während oftmals viele Mann-Stunden und sogar Hubschrauber eingesetzt werden, fahren Sie mit unserem einfach bedienbaren und kostengünstigen Sonarsystemen aufs Wasser und selektieren mit einer Unterwasserdrohne die Position, bevor Sie zielsicher einen Einsatztaucher hinunterschicken.

Wir benutzen zurzeit 3 verschiedene Systeme, abhängig vom Einsatzort und Zweck. Für Wasserschifffahrtsämter und der spezialisierten Suche nach Gegenständen, Personen und Kartographierung nutzen wir ein Simrad NSS 12 mit einer StructureScan 3D Box. Vorteile sind die große Suchbreite und hervorragende Schärfe. In Ausnahmefällen können wir auch ein NSS 9 mit kleinerem Monitor einsetzen. Für die Personen- und Gegenstandssuche empfehlen wir auch das Humminbird Helix 12si. Sollte der Preis der entscheidende Faktor sein, greifen Sie bitte auf ein Humminbird Helix 10si zurück. Bedenken Sie aber bitte die schlechtere Bildqualität und unschärfere Darstellung bei schwierigen Bedingungen. Viele Behörden kennen noch diGetInlinee Vorgänger, das Humminbird 1197/1198/1199si, von vielen Einsätzen weltweit. Das Helix 12si bietet ca. 15-20% bessere Bilder als das bekannte 1199/1198si. Ein Helix 10si macht ca. 15% schlechtere Bilder als ein 1199/1198si. Unsere fotorealistischen Echolote können mit einer Abfahrt 40 m Bodenbereich (20 m nach links und 20m nach rechts) gleichzeitig abtasten, mit einer durchschnittlichen Suchgeschwindigkeit von ca. 4-5 km/h. Dadurch wird eine Fläche mit den Maßen eines Fußballfeldes meist in ca. 30 min. komplett abgetastet und eventuelle Ziele mit einer hochpräzisen GPS Antenne auf dem Monitor markiert.

Nach einer nur 2-tägigen Schulung durch die Echolot Akademie können Ihre Einsatzkräfte die Technik perfekt bedienen. Dabei wird durch unsere exklusive Sonar Übungspuppe „Darwin“ auch gleich der Live Einsatz geübt. Um unser Suchkonzept zu vervollständigen, arbeiten wir mit Deep Trekker Unterwasserdrohnen. Mit dieser können Sie frei und flexibel zu den gefundenen Stellen hinuntertauchen und über das Display den Grund erkunden. Diese Drohne hat einen eigenen Antrieb und Beleuchtung mit einer maximalen Tauchtiefe von bis zu 150 m. Exklusiv für Behörden haben wir ein Sondermodell nach unseren Wünschen entwickelt, mit toller Ausstattung und hervorragendem Preis.